World trip - Street art Special Vol. #16: Chiayi - Part II

Chiayi's mural arts - Part II


One of the numerous street arts in Chiayi, Taiwan.
One of the numerous street arts in Chiayi, Taiwan.

As I told you already in the 1st street art special about Chiayi, this city was a real grab bag and surprise egg in which concerns mural art. Like in Taichung, which is a lot bigger, I didn't expect to encounter any painting on the walls of buildings in Chiayi. But in contrast to that I found a large comic and fairy tale collection in Beirong street. Beirong street is running parallel to the city centre's main street 'Zhongshan Road'. There, I found characters of comic series and fairy tale stories painted on the walls of housing buildings. 

On my day of departure, I took the last photos of the wall paintings 30 minutes before the train left. 

That was excellent timing and efficient work !

Refresh your memory on the day, where discovered the last of Chiayi's murals. 

 

Fairy tale Ave - The Little Prince & Co.

Beirong Street - The inofficial comic & Anime lane

At random - Central Plaza & Train station

Write a comment

Comments: 4
  • #1

    Joachim (Tuesday, 01 May 2018 08:16)

    Efficient work?
    Kommt man beim längeren Reisen zurück auf Begrifflichkeiten der kommerziellen Arbeitswelt?
    Vielleicht verändert sich im Laufe der Zeit die persönliche Reisequalität weg vom Urlaubsgedanken hin zur "produktiven" Tätigkeit.

  • #2

    Leichtfuß (Tuesday, 01 May 2018 08:45)

    @Joachim:
    Absolut ! Das Wort "work" benutze und denke ich tatsächlich täglich, hat aber durch meine Blogger-Aktivität eine ganze neue Bedeutung bekommen. Auf "Urlaub" bin ich schon lange nicht mehr oder nie gewesen und so langsam brauche ich wieder eine echte Aufgabe.

  • #3

    Joachim (Tuesday, 01 May 2018 22:22)

    Die Themen Nutzpflanzenanbau, Landwirtschaft, Vegetation und Kräuterkultivierung sind im urbanen Taiwan etwas in den Hintergrund getreten im Vergleich zu früheren Ländern und Blog-Themen.

  • #4

    Leichtfuß (Wednesday, 02 May 2018 02:46)

    @Joachim:
    Das stimmt und das hat mehrere Gründe. Sprachliche Hürden, Verfügbarkeit, Erreichbarkeit ...
    Sofern Botanische Gärten existent wären, würde ich da schon hingehen, aber außer Blumenkästen und -töpfen gibt es hier im urbanen Raum nichts.